Quill Gordon


Quill Gordon

Artikel-Nr.: ELDr01614

Auf Lager
Lieferzeit: 3-4 Werktage

0,60
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Die Quill Gordon, entworfen von Theodore Gordon, gehört zu den "Catskill-Mustern". Wie der Name schon sagt werden als Körper "Quills" verwendet, die aus dem Auge der Schwertfeder vom Pfau gewonnen werden (Pfauengras). Dafür werden die feinen Ästchen entfernt. So lassen sich dann filigrane, sehr schon segmentierte Körper erzeugen. Schon Anfang des 19. Jahrhuderts wird diese Technik von Theodore Gordon in einem Brief an G. E. M. Skues erwähnt. Typischerweise verfügt die Quill Gordon über Flügel, die aus den Flankenfedern der Brautente (Wood Duck) nachgebildet werden. Sie imitiert sehr gut die früh im Jahr schlüpfenden Eintagsfliegenarten (z.B. Märzbraune), kann als Gruppenmuster jedoch das ganze Jahr über verwendet werden.

Empfohlene Verwendung: Typisches Trockenfliegenfischen (in der Regel stromauf), während der Schlüpfe von kleineren Eintagsfliegenarten. Tagsüber, vor allem  zu Beginn der Saison, aber auch während der wärmeren Jahreszeit, ist sie bisweilen sehr erfolgreich einsetzbar und wird von Forellen und Äschen sehr gerne genommen.

Diese Kategorie durchsuchen: Trockenfliegen